Blutzucker Scannen statt Stechen

Glukose-Scannen statt Stechen

Allerdings wird es noch einige Zeit dauern, bis Diabetiker nicht mehr an Diabetes leiden müssen. Zuckerkrankheit Tätowierung oder die Google-Kontaktlinse, die verspricht, den Blutzucker über die Tränenflüssigkeit zu messen. Der Blutzuckerspiegel ohne die täglichen Spaten ist einer der größten. Der Blutzuckerspiegel ohne die täglichen Spaten ist einer der größten. Der Blutzuckerspiegel liegt weit außerhalb der Norm.

Diabetes-Sensation: Scannen statt Stechen*

Fühler am oberen Arm statt routinemäßiger Fingerstiche*: Zusammen mit der Gesundheitsfirma Abt. K. startet die Krankenversicherung ein Exklusivprojekt für ihre Versicherungsnehmer mit einer ernsten Zuckerkrankheit. Ausgewählten Patientinnen und Patienten wird ab Jahresmitte ein neuer Hightech-Sensor zur Verfügung gestellt. Die DAK Health wird ab Jahresmitte zunächst eine begrenzte Zahl von Patientinnen und Patienten aus ihrem Gesundheitsprogramm für Diabetiker des Typs 1 und 2 mit dem neuen Fühler versorgen.

Anstatt den Zuckergehalt über das eigene Labor zu ermitteln, werden die Messergebnisse in der Interstitialflüssigkeit des Subkutangewebes durchgeführt. Die Patientin bringt am oberen Arm einen etwa zwei Euro großen Aufnehmer an. Die Sonde ist auf der Rückseite mit einem Feingewinde versehen, das kontinuierlich die Konzentration des Zuckers meldet. Mit einem kleinen Leser kann der Kranke den Messkopf zu jeder Zeit scannen.

Die Sonde selbst kann bis zu 14 Tage lang verwendet werden, auch beim Schwimmen und Schwimmen. Menschen mit Zuckerkrankheit und wir Mediziner haben lange auf eine solche Variante der klassischen Blutzucker-Messung gewartet", sagt Prof. Morten Schütt, Leiter der Abteilung für Zuckerkrankheit und Stoffwechsel am Uniklinikum Schleswig-Holstein. "Das FreeStyle Libre-System von Abott ist seit Nov. 2014 auf dem heimischen Markt.....

Abott hat den Kontakt zu den Patientinnen und Patienten aufgenommen, um ein Messverfahren zu finden, das den Anforderungen von Menschen mit Zuckerkrankheit gerecht wird. Anstelle von Schnappschüssen stellen die Leser Zuckergradienten in Kurvendiagrammen dar, die der Patient auf einen Blick sieht. "Mit dem FreeStyle Libre Mess-System gewinnen Menschen mit Zuckerkrankheit mehr Freiheit", erläutert Dr. Ansgar Resch, Geschäftsführer von Abt Diabetiker Care Deutschland.

"Mit dem neuen Blutzuckermesssystem erhalten Sie durch einen simplen Scanner viel mehr Information als durch eine konventionelle Messung des Blutzuckers. Dies eröffnet Menschen mit Zuckerkrankheit, die auf eine intensive Insulin-Therapie angewiesen sind, völlig neue Möglichkeiten im Kampf gegen ihre Krankheit. "Die Produktionskapazität von Abott ist noch begrenzt. "Wir werden diese Behandlung von den an unseren Gesundheitsprogrammen DAK Diabetiker mellitus 1 und 2 teilnehmenden Patientinnen und Patienten zunächst denjenigen anbieten, die eine intensivere Insulin-Therapie brauchen und am meisten unter kontinuierlicher Glukose-Überwachung leiden", so Dr. Thomas Bodmer. 3.

Es richtet sich an Menschen mit Zuckerkrankheit, die sich im Zuge einer intensiven Insulin-Therapie mehrmals am Tag die Daumen stechen müssen und nach Jahrzehnten der Erkrankung und Tausenden von Spaten oft taub sind. Mit dem neuen Messkopf können sie ihren Blutzuckerspiegel schmerzfrei steuern, um eine lebensbedrohende Hypoglykämie zu verhindern und das Spätfolgenrisiko zu verringern.

"Es wird davon ausgegangen, dass sich der Fühler auch in der Regelpflege etablieren wird", prophezeit er. Abott Diabetes Care ist ein führender Entwickler, Hersteller und Vermarkter von Blutzuckerkontrollsystemen, die Diabetikern helfen, besser mit ihrer Krankheit zurechtzukommen. Ein zusätzlicher Blutzuckertest mit einem Blutzuckermessgerät ist notwendig, wenn sich der Blutzuckerspiegel in der Gewebsflüssigkeit rasch ändert, weil der Blutzuckerspiegel möglicherweise nicht exakt dem Blutzuckerspiegel entspricht, oder wenn das Gerät eine Unterzuckerung oder eine bevorstehende Unterzuckerung zeigt, oder wenn die Beschwerden nicht mit den Werten des Geräts übereinstimmen. in diesem Fall ist der Blutzuckerspiegel zu niedrig.

Mehr zum Thema