Bildungsgutschein Niedersachsen

Ausbildungsgutschein Niedersachsen

Wir bieten Qualifizierungsmöglichkeiten in ganz Niedersachsen. Weshalb gibt es eine Bildungsprämie? So geht es Schritt für Schritt zum Bildungsgutschein: Zuerst müssen Sie Ihrer Agentur für Arbeit mitteilen, dass Sie eine Weiterbildung anstreben. Niedersächsische Arbeitnehmer aus sozialversicherungspflichtigen Klein- und Mittelbetrieben

Ausbildungsgutschein

Wichtig: Diese Webseite erfordert zur korrekten Funktion das Vorhandensein von Scripts. Der Web-Browser bietet keine JavaScript-Unterstützung oder Sie haben Java-Script inaktiviert. In Ihrem Browser muss Java Script aktiviert sein. Wichtig: Ihr Web-Browser ist nicht mehr aktuell. Für ein verbessertes Internet-Erlebnis sollten Sie Ihren Web-Browser updaten. Wichtig: Ihr Web-Browser erlaubt keine Verwendung von Plätzchen oder Sie haben Plätzchen ausgeschaltet.

Zur Nutzung aller Funktionalitäten müssen auf dieser Webseite sogenannte sog. Chips gesetzt werden. Wir bitten Sie, in Ihrem Browser die Verwendung von Plätzchen zu erlauben. Bildungsnachweise der Bundesagentur für Arbeit helfen Ihnen dabei. Qualifizierungsangebote in ganz Niedersachsen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrer Region geben Ihnen gerne Auskunft und Beratung über unsere Offerten und den Schulungsgutschein.

Mit dem Bildungsgutschein wird die Beteiligung an der Berufsausbildung versprochen. Damit sind die Teilnahmekosten gedeckt, sofern die Fortbildung zur Förderung der Fortbildung genehmigt wird. Das jeweilige Lernziel ist im Bildungsgutschein angegeben. Mit dem Bildungsgutschein sollen Arbeitssuchende professionell integriert, die Gefahr der Erwerbslosigkeit abgewendet oder der Weiterbildungsbedarf wegen fehlender beruflicher Qualifikation nachgewiesen werden.

Ein genereller Bildungsgutschein besteht nicht. Über die Zulassung entscheidet der Beirat der zuständigen Arbeitsagentur von Fall zu Fall. Arbeitssuchende bekommen einen Bildungsgutschein, wenn der zuständige Personalberater den Bedarf an beruflicher Qualifikation eruiert hat. Dies wird daran gemessen, ob Fortbildung als geeignetes Mittel zur Eingliederung in den Arbeitmarkt gewertet wird.

Auch die Zuteilung von Bildungsschecks richtet sich nach den Fördermitteln der BAW. Bei der Arbeitsvermittlung bespricht der Betreuer den Ausbildungsbedarf und die Karriereziele. Mit dem Bildungsgutschein wird sichergestellt, dass die Weiterbildungskosten gedeckt werden.

Die Weiterbildungsziele müssen dem Ausbildungsziel des Bildungsgutscheines genügen. Die vom Auftraggeber gewählte Anbieterin erklärt die Annahme des Ausbildungsgutscheins und stellt ihn der Bundesagentur für Arbeit vor. So kann der Auftraggeber den Weiterbildungsanbieter selbst wählen und den Schulungsgutschein dort gegen eintauschen.

Mehr zum Thema