Accu Chek Deutschland

Akku Chek Deutschland

Check Deutschland Kostenlose Informationsveranstaltungen im Monatsseptember - erfahren Sie mehr über das neue CGM-System und die Accu-Chek-Pumpen. Seien Sie unsere Gäste in Kamen und Berlin (1.9.), Schloss Castle (7.9.

), Rosenheim und Erlöser (12.9.), Sauerlach (14.9.), Görlitz (19.9.), Nürnberg (22.9.), Bautzen und Heilbronn (26.9.) oder Markkleeberg (28.9.).

Öffnen Sie jetzt für viele Anlagen.

Die Accu-Chek Smart Pix 3.0 ermöglicht es, nicht nur alle Accu-Chek Geräte, sondern auch viele gängige Geräte anderer Anbieter leicht zu lesen und zu bewerten. Mit diesem Schritt reagiert das Unternehmen auf die Wünsche vieler Ärzte und der DDG und stellt einmal mehr einen wichtigen Schritt im Bereich des Diabetesmanagements dar.

Das Programm bietet einen raschen Überblick über die wichtigen Reports auf der Homepage, verfügt über eine automatische Bilderkennung für CGM- und Genitaldaten und zeigt die Ergebnisse in einem für Patient einfach an. verständlichen Blutzucker-Ampel-System. Das übersichtliche Präparat ermöglicht die Erkennung von Glukosemustern und damit die Ableitung für der individuellen Diabetes-Therapie - und bringt nicht zuletzt einen Zeitgewinn, den der Arzt-Patient-Gespräch nutzen kann.

Die Accu-Chek Smart Pix Software 3.0 kann von verschiedenen Geräten aus dem entsprechenden Therapiebereich lesen: von CGM- und FGM-Systemen (z.B. Eversense oder Freestyle Libre von Abbott) und Inselpumpensystemen (z.B. Omnipod von Ypsomed) bis zu Smart Pens (Pendiq 2.0) und Blutspendesystemen (z.B. von Abt, Ascensia, LifeScan und Sanofi).

Die Accu-Chek Smart Pix Software 3. 0 stellt Ärzten eine zuverlässige Digitallösung zur Verfügung, die diese Flut von Informationen auswertet und einen Überblick über die Daten und die neuesten Ereignisse unter über gewährt. Dabei werden die Angaben - unabhängig, welches Gerät der Pflegebedürftige verwendet - rasch und automatisiert an übertragen übermittelt. Durch die neuen Auswertungsmöglichkeiten und ein optimiertes MenÃ? Menà bietet für mehr Platz fÃ?r alle, die Zeit sparend arbeiten wollen.

In der Accu-Chek Smart Pix 3.0 können zum Beispiel rückwirkend über eine ganze Woche oder ein Quartal hinweg beliebige Werte angezeigt werden. Das Programm stellt die aktuellen Blutzuckerwerte auf der Startseite in einem übersichtlichen Ampel-System dar - für eine vereinfachte und schnelle Abschätzung des durchschnittlichen Blutzuckers, der Blutzuckerwerte sowie des Risikos für Hypoglykämien Hypoglykämien

Durch die übersichtliche Repräsentation in farbige Diagramme und Diagramme verschafft für einen verbesserten Überblick, erhöht die Fokussierung auf das Wesentliche auf eine optimale Basis übersichtliche den Arzt-Patienten Gespräch. "Wir haben mit der Accu-Chek Smart Pix 3.0 den nächsten -Einstieg in die digitale Versorgung von Diabetikern vollzogen. Das Programm erfasst, vernetzt und bearbeitet Diabetes-Daten für einen raschen Überblick und ermöglicht damit eine optimierte Entscheidungsbasis. für Einzelne Therapie-Anpassungen.

Auf diese Weise wollen wir den Patientinnen und Patienten helfen, mehr Zeit in ihrem jeweiligen Zielgebiet zu erreichen", sagt Lars Kalfhaus, Geschäftsführer bei Roche-Diabetes Care Deutschland. "â??Mit der Eröffnung der Sofware für viele gängige Anlagen im Handel schaffen wir zusÃ?tzlich die Basis â?gängige?? "â??Mit der Eröffnung der Sofwareâ?? "Accu-Chek Smart Pix 3.0 ist nur für den professionellen Benutzer für im Servicevertrag über der Accu-Chek Außendienst erhältlich verfügbar.

Etwa 500 Mitarbeiter sind bei der Firma Pharma Care Deutschland beschäftigt, einer Tochter der in Mannheim ansässigen Firma in Deutschland. Das Vertriebsunternehmen eigenständige ist fÃ?r das weltweite Vertriebsprogramm der Produkte und Lösungen der Accu-Chek® Marken fÃ?r die Diabetesversorgung im deutschsprachigen Raum zustÃ?

Darüber und bietet Kundenservice von Deutschland aus für unsere Kundschaft in Deutschland. Optimierung der Diabetesversorgung fÃ?r Menschen - dafür Seit mehr als 40 Jahren engagiert sich die Firma mit dem Namen Accu-Chek®.

Mehr zum Thema