50 dm Schein Wert

50-dm-Ticket Wert

$50 Mark 10.1.1882, 7000, Sammlerpreis. Weil so manches Sammlerstück heute Gold wert ist. Was ist das Motiv der Anleihe?

Der 50-Mark-Schein zeigt den Baumeister Balthasar Neumann (1687-1753).

DM-Noten| Geldscheine DM

Erinnert sei an einige alte DM-Noten aus der vergangenen Reihe "BBK3", die zwar ihren Status als gesetzliche Währung eingebüßt haben, für viele deutsche Bürger aber immer noch einen ganz speziellen Nostalgiewert haben. Das Bild oben veranschaulicht die einmalige farbliche Prägung "100 DM Clara Schumann" mit detaillierter Radierung und aufwändiger Farbgebung der 100 DM-Note von 1989.

Auf der Banknote der Deutschen Mark ist Clara Schumann, die bedeutendste Klaviervirtuosin des neunzehnten Jahrhundert, zu sehen. Weiterführende Informationen zur Sammlung von DM-Münzen und Deutscher Mark: Wie viel sind 5 DM-Münzen wert? Die bekannte Romantikerin Bettina von Arnim (1785-1859) ist auf der damaligen 5-DM Banknote wiedergegeben. Das Hauptmotiv wurde durch eine partielle Ansicht des Nachlasses Wiepersdorf, der ehemaligen Residenz des Künstlers und einiger Bauten des Berliner Altertums verziert.

Rückseitig wurde das Brandenburger Tor bedruckt. Dahinter verbirgt sich ein historischer Bau der Göttinger Residenz. Die Banknotenrückseite zeigt einen Sextanten, der Gauß als Hilfe für seine Ermittlungeniente. Die 20-Mark-Note zeigt die Lyrikerin Annette von Droste-Hülshoff (1797-1849). Dahinter verbirgt sich die am Bodensee gelegene Meersburg, die Residenz der bekannten Poetin.

Der Rücken ruft Droste-Hülshoffs berühmtes Stück "Die Judenbuche" in Erinnerung. Der Bildhintergrund war die berühmte Burg der Landeshauptstadt Würzburg. Hinten war das Treppenhaus der würzburgischen Wohnanlage und der von Neumann gebaute Längenausschnitt der Benediktinerabteikirche Neresheim teilweise zu sehen. Die Porträtmalerei der Klavierspielerin Clara Schumann (1819-1896) zierte die 100-Mark-Note.

Hinter ihm befand sich ein historischer Bau in Leipzig. Im Hintergrund standen Schumanns Konzertflügel und das Hoch'sche Conservatorium in Frankfurt, das jahrelang Schumanns Lehrort war. Das 200-Mark-Gesetz zeigt den berühmten Arzt und serologischen Arzt Paul Ehrlich (1854-1915) vor einem historischen Frankfurt.

Der Rücken wurde mit einem von Ehrlich für seine Arbeiten benötigten Mikrofon verziert. Die 500 DM-Note zeigt die Malerin und Naturwissenschaftlerin Maria Sybilla Merian (1647-1717). Auf der Banknotenrückseite war ein Pusteblume zu sehen, auf der Raupen und Schmetterlinge einer Art stehen. Auf der rotbraunen Front der 1000 DM-Note waren die Brüder Wilhelm (1786 - 1859) und Jacob Grimm (1785 - 1863) zu sehen.

Rückseitig befanden sich das "Deutsche Wörterbuch" und die Berliner Hofbibliothek, einer der Orte, an denen die bekannten Linguisten und Hüter der Deutschtumskultur arbeiteten.

Mehr zum Thema